Sonne, kaum Wind, Vogelzug

Steilküste im Oktober

Was für ein Wetter. Die Herbstsonne beleuchtet die Steilküste.

Steilküste im Oktober 3

Man kann gut bis nach Timmendorf/Poel schauen.

Calm Baltic Sea

Aber es ist draußen doch diesig.

Frachtschiff vor Poel

Eine ganz leichte Brise bewegt nur Teile der Wasseroberfläche. Und man ist sich nicht so ganz sicher, ob heute nicht doch die Schiffe fliegen bzw. wo eigentlich die Horizontlinie ist. ;o)

Steilküste im Oktober 2

Da wird, wenn die Herbstorkane kommen, wieder einiges an Material ‚runterkommen.

Calm Baltic Sea - Cranes

Er hört man sie rufen, dann sieht man sie ziehen. Die Kraniche verabschieden sich nach Süden.

Kraniche in der Thermik

Die nächste Gruppe macht noch etwas Höhe in der Thermik, bevor auch sie nach Süden abdreht.

Kranichzug

Und Platz für die nächste Welle am Himmel schafft. Heute, das fanden auch die Kraniche, war wirklich bestes (Flug-)Wetter.

Handvoll Belemnitteile

Wissenschaftliche Erkenntnisse des Tages: 1. Entgegen der letzten Arbeitshypothese ist der Strandabschnitt doch noch nicht völlig von Belemnitbruchstücken (Donnerkeilen) geleert. 2. Die Abkömmlinge finden jetzt alle und ich heute keinen Einzigen. – Neue Arbeitshypothese: Ich brauche eine neue Brille.

Advertisements

Ein Pfingstwochenende

Puh, das war wieder ein schönes Familien- und Freundetreffwochenende, diesmal im Klützer Winkel. Und mit dem Wetter hatten wir (wieder) Glück. Außer dem gut organisierten Ausflugsprogramm war die Zeit angefüllt mit selbstgemachten Picknicks und anderen Mahlzeiten, langen Erzählrunden, dem praktisch seit Jahrzehnten zum Programm gehörigen obligatorischen Sippen-Beachvolleyball-Chaos und vielen anderen Dingen mehr. Nun sind alle zufrieden, aber müde und auch diejenigen Leute mit den weitesten Anreisen hoffentlich bald daheim.

Doch nun zum Bildungs- und Ausflugsprogramm:

Moin

Von der Westküste eingeschleppte Grußformel. Merke: „Moin“ geht. „Moin Moin“ is‘ schon Gesabbel ;o).

Schloss Bothmer - Klütz

Als 1. Minister der deutschen Kanzlei diente er seinem Herrn, Herzog Georg Ludwig von Braunschweig-Lüneburg, als Georg I. auch König von Großbritannien, in „Bothmer House“ in der Downing Street No. 10. Da er ohne eigenes Erbland war, erwarb er Besitz in Mecklenburg und erreichte, gemäß seinem Motto „Was immer Du tust, das tue bedacht und bedenke das Ende!“ was er wollte. Über 200 Jahre bestimmten Mitglieder der Familie von Bothmer über das wie ein Schloss angelegte Herrenhaus und die Güter im Klützer Winkel.

Schloss Bothmer - Klütz 1

Schloss Bothmer

Schloss Bothmer - Klütz 2

Schloss Bothmer

Schloss Bothmer - Klütz 3

Schloss Bothmer

Schloss Bothmer - Klütz 5

Im Erdgeschoss

Schloss Bothmer - Klütz 4

Im Erdgeschoss

Schloss Bothmer - Klütz 6

Großer Saal im Obergeschoss

Lütt Kaffeebrenner - Klütz 4

Schmalspurbahn „De Lütt Kaffeebrenner“ in Klütz

Lütt Kaffeebrenner - Klütz

Dampflok

Lütt Kaffeebrenner - Klütz 3

Bj 1948

Lütt Kaffeebrenner - Klütz 2

Am Haltepunkt Reppenhagen

Gut Kalkhorst

Schlossgut Kalkhorst, begonnen 1853

Sequoiadendron giganteum 1

Park Kalkhorst, Riesenmammutbaum von 1871

Sequoiadendron giganteum

Wir brauchten 6 Personen für eine „Stammumarmung“.

Gut KalkhorstPark

Park Kalkhorst

Lübecker Bucht

Lübecker Bucht vor Groß Schwaansee

Fotografin am Strand

Fotografin am Strand – Zu mehr war am Wochenende noch keine Zeit.

Lübecker Bucht 3 - Fähre und Lotse

Lotse und Fähre

Lübecker Bucht 2 - Lisa von Lübeck

Hansekoggennachbau Lisa von Lübeck

Lübecker Bucht 4 - Alt und Neu

Segelboote und -schiffe aller Art, unterwegs bei kräftigem Nordost

Vom Hohen Schönberg bei Klütz - 25 km bis nach Wismar

Blick vom Hohen Schönberg nach Wismar, 25 km entfernt

Vom Hohen Schönberg bei Klütz - Marine Einsatzgruppenversorger Bonn (A1413)

Blick vom Hohen Schönberg, Marineeinsatzgruppenversorger „Bonn“ in der Lübecker Bucht

Vom Hohen Schönberg bei Klütz - 30km bis nach Lübeck

Blick vom Hohen Schönberg nach Lübeck, 30 km entfernt