Oban – with a rainbow

Advertisements

The Falls of Foyers

Robert Burns
– Lines On The Fall Of Fyers Near Loch-Ness –
Written with a Pencil on the Spot, 1787

 

Among the heathy hills and ragged woods
The roaring Fyers pours his mossy floods;
Till full he dashes on the rocky mounds,
Where, thro‘ a shapeless breach, his stream resounds.
As high in air the bursting torrents flow,
As deep recoiling surges foam below,
Prone down the rock the whitening sheet descends,
And viewles Echo’s ear, astonished, rends.
Dim-seen, through rising mists and ceaseless show’rs,
The hoary cavern, wide surrounding lours:
Still thro‘ the gap the struggling river toils,
And still, below, the horrid cauldron boils-

 

Kilmartin Glen – Temple Wood

Kilmartin Glen 3

Etwa 1,5 km südlich von Kilmartin, Argyll, Scotland, liegt in einer an prähistorischen Fundstellen überaus reichen Gegend der „Temple Wood“, ein im 19. Jhd so benannter kleiner Hain, in dem zwei neolithische (Stein-)Kreise liegen, die im Verlauf der Jahrtausende wahrscheinlich von Versammlungs- und Ritualorten zu Begräbnisstätten umgestaltet wurden. In unmittelbarer Umgebung befinden sich noch mehrere Anlagen stehender Steine und mehrere Grabhügel (dazu später mehr).

Kilmartin Glen 1

Die 1929 erstmals ausgegrabene Anlage wurde in den 1970ger Jahren eingehend untersucht und später als Monument teilrekonstruiert und aufbereitet.

Kilmartin Glen 4

Schautafel mit Übersicht zur Entwicklung der Anlage.

Kilmartin Glen 2

Die bei „Umnutzung“ zur Grabstatte eingefügte Grabkammer im Zentrum.

Kilmartin Glen 5

Eine gerade noch erkennbare Spiralgravur an einem der nördlichen Steine.