Schloss Ahrensburg

Ahrensburg Schloss 2

Schloss Ahrensburg in Ahrensburg, Kreis Stormarn, Schleswig-Holstein – Das Schloss wurde um 1585 im Stil der Renaissance als Dreifachhaus mit Ecktürmen aus Backstein erbaut und war das Hauptgebäude einer von Peter Rantzau errichteten adligen Gutsanlage. Peter Rantzau war in seiner Laufbahn Ratgeber des dänischen Königs Friedrich II und Amtmann in Flensburg. Er hatte die Ländereien von seinem Bruder, dem  königlich-dänischen Feldhauptmann Daniel Rantzau geerbt.

Ahrensburg Schloss 1Ahrensburg Schloss 3Ahrensburg Schloss 4

Ahrensburg Schlossmühle 1

Alte Schlossmühle, früher ein Teil der alten Gutsanlage und eines der letzten Überbleibsel davon.

Ahrensburg Marstallgebäude

Nachdem die wechselnden Erben verschiedener Zweige der bis heute bestehenden schleswig-holsteinischen Uradelsfamilie Rantzau Gut und Schloss wirtschaftlich nicht mehr tragen konnten wurde die Anlage im Jahr 1759 an den Kaufmann Heinrich Carl von Schimmelmann veräußert, der bis zum königlichen Schatzmeister am dänischen Hof aufstieg.  (Wie man zu sowas kommt? Nach Wikip. erwarb der aus Demmin stammende Kaufmann den Hauptteil seines Vermögens als Getreidelieferant für die preußische Armee im Siebenjährigen Krieg, den Ankauf des Lagerbestandes der Meißner Porzellanmanufaktur (des preußischen Kriegsgegners Sachsen bei entsprechender Gelegenheit) und als Plantagenbesitzer in Dänisch-Westindien (auf den karibischen Jungferninseln) und im Transatlantischen sog. Dreiecks- also Sklavenhandel. Wisst ihr Bescheid.) Er ließ Umbauten durchführen, begann eine Pferdezucht (wofür der obige Marstall errichtet wurde) und seine Familie nahm Umgestaltungen der unmittelbaren Schlossumgebung in einen englisch beeinflussten Landschaftsgarten vor. Die Familie hielt bis in die 1930ger an Gut und Schloss fest. Heute beherbergt das Schloss ein durch eine Stiftung getragenes Museum und dient als Ort für Kulturveranstaltungen. In den letzten zehn Jahren wurden umfangreiche Sanierungen durchgeführt.

Ahrensburg Schlosskirche - Teil

Die Schlosskapelle.

Ahrensburg Schlosskirche - Klare Ansage

Der letzte Absatz enthält eine hinreichend deutliche Warnung, wohl auch daher stehen links und recht der Kirche immernoch die …

Ahrensburg Schlosskirche -Armenstift

… „Gottesbuden“ der geistlichen Stiftung nach Peter Rantzau.

Ahrensburg Schloss 5

Blick über den äußeren Schlossgraben

Ahrensburg Schloss 6

Abendlicher Panoramablick

Dunadd

Inauguration Stone auf der Hügelfestung Dunadd, Argyll, Scotland – Der seit rund 2400 Jahren besiedelte und befestigte Hügel Dunadd zwischen Kilmartin und Lochgilphead war etwa seit dem 6. Jhd. das Zentrum des irisch-gaelischen Königreichs von Dál Riata. – Der mit Tiergravuren, Ogham-Zeichen und zwei in den Stein geschnittenen Fußabdrücken versehene Fels unter der heute darauf angebrachten, detailgetreu nachmodellierten Schutzschicht diente wohl bei  Krönungszeremonien als zentraler Ort, an dem der neue Herrscher durch Setzen des eigenen Fußes in die Fußhöhlung auf dem Stein seine Verbundenheit mit dem Herrschaftsgebiet demonstrierte. – Die Herrscher  von Dál Riata überließen  St. Columba die Insel Iona für die Gründung des dortigen Klosters. Das Königreich von Dál Riata verschmolz mit dem westlich liegenden Pictischen Königreich Mitte des 9. Jhd. unter Cináed mac Alpin (Kenneth MacAlpin) zum Königreich Alba. (Für Informationen zu Dunadd vgl.: University of Glasgow – Dunadd Digital Archive)

Mai

Checkpoint Wismar Kritzowburg Mai 1945

60 britische Tage in Wismar ab 2. Mai 1945, Checkpoint Wismar-Kritzowburg vor dem Niemandsland Dargetzow (zwischen Kritzowburg und Soldatenfriedhof) zwischen den Linien der Sowjetischen Roten Armee und Britischen Armee – Kanadischer Fallschirmjäger der 6. Britischen Luftlandedivision mit Fahrrad am Schlagbaum Kritzowburg mit sowjetischen Soldaten der 70. Armee/2. Weißrussische Front – bearbeitet nach Foto