Sonne, kaum Wind, Vogelzug

Steilküste im Oktober

Was für ein Wetter. Die Herbstsonne beleuchtet die Steilküste.

Steilküste im Oktober 3

Man kann gut bis nach Timmendorf/Poel schauen.

Calm Baltic Sea

Aber es ist draußen doch diesig.

Frachtschiff vor Poel

Eine ganz leichte Brise bewegt nur Teile der Wasseroberfläche. Und man ist sich nicht so ganz sicher, ob heute nicht doch die Schiffe fliegen bzw. wo eigentlich die Horizontlinie ist. ;o)

Steilküste im Oktober 2

Da wird, wenn die Herbstorkane kommen, wieder einiges an Material ‚runterkommen.

Calm Baltic Sea - Cranes

Er hört man sie rufen, dann sieht man sie ziehen. Die Kraniche verabschieden sich nach Süden.

Kraniche in der Thermik

Die nächste Gruppe macht noch etwas Höhe in der Thermik, bevor auch sie nach Süden abdreht.

Kranichzug

Und Platz für die nächste Welle am Himmel schafft. Heute, das fanden auch die Kraniche, war wirklich bestes (Flug-)Wetter.

Handvoll Belemnitteile

Wissenschaftliche Erkenntnisse des Tages: 1. Entgegen der letzten Arbeitshypothese ist der Strandabschnitt doch noch nicht völlig von Belemnitbruchstücken (Donnerkeilen) geleert. 2. Die Abkömmlinge finden jetzt alle und ich heute keinen Einzigen. – Neue Arbeitshypothese: Ich brauche eine neue Brille.

Advertisements

2 Gedanken zu „Sonne, kaum Wind, Vogelzug

  1. Na, dann los :o) . Naja, vielleicht bis nach den Herbstferien warten; momentan ist ja nochmal Saisonbetrieb. – Heute sieht das mit dem Wetter übrigens schon wieder ganz anders aus:
    Mecklenburger Bucht: N 3-4, Böen 5, stark bewölkt; Südliche Ostsee bis Sonntag 12 Uhr UTC: Böen 7 Bft.

  2. Ich liebe es, Donnerkeile zu suchen… meinetwegen auch nur Stückchen davon. Ich müsste mal dringend wieder an die See!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.