Wie man ein neues Buch öffnet

Wenn man Leute im Haushalt hat, die dazu neigen (noch oder wieder) mit vollanalogen gebundenen Büchern herum zu werfen muss man ihnen zeigen, wie man pfleglich mit solchen Schätzen umgeht.

Abgesehen von Hinweisen wie: „Seiten nicht in der Nähe der Bindung, sondern am Außenrand umblättern.“,  „Buch nicht geöffnet mit den Seiten nach unten ablegen (genau so wie man keine Brille auf die Gläser legt).“, „Nach dem Nutellabrot und vor dem (Bilder-)Buch erstmal Hände waschen.“ gibt es dann auch Gedanken für  Fortgeschrittene, z.B. zu der Technik, mit der man ein neues Buch mit Hardcover / Deckenband öffnet, ohne dem guten Stück das Rückgrat zu brechen.

Eine anschauliche Anleitung dazu gibts z.B.  auf  Boingboing zu sehen.

Auch wenn ich eBooks und eReader sehr zu schätzen gelernt habe, glaube ich nicht, dass bei uns im Haushalt und allgemein der Erwerb von Dateien oder gar bloßen Leselizenzen (DRM-limitierten Ansichtsrechten für Texte)  den Umgang mit klassischen Papierbüchern so schnell ersetzen wird.

Und wenn Bücher einmal wirklich zu reinen Sammlerobjekten werden und Neuausgaben selten, dann sollte man die obige Technik natürlich erst recht beherrschen.

Advertisements